Für die Referendar-Gruppe 2017

Advertisements

Wunderbare Zusammenarbeit

Was Ralf Appelt kürzlich mit Lehrern in der Fortbildung , darf ich am 10./11. Dezember mit den Referendaren im Wahlmodul: Lernen mit Weblogs erkunden. Ich leihe mir für den Aufschlag mal eben Dein schönes Plakat aus, @ralfa :

CC-BY Ralf AppeltIch nehme mal an, es ist CC-BY Ralf Appelt

Und dann findet man in Ralf Appelts Blog zur Medientagung eine gute Übersicht für die schnelle Orientierung, das ich zur Vorbereitung wärmstens empfehle. Aber wir haben – im Gegensatz zum zweistündigen Tagungs-Workshop den Luxus eines 8-Stünders und dürfen alles in Ruhe ausprobieren und alle Gedanken ausführlich austauschen.

 

LernLabBerlin

Wenn genügend Computer, Laptops, Macbooks, Netbooks etc. vorhanden sind, Wir haben den Computerraum Nr. 3, dann kann unser Projekt „Mein Blog – mein Tor zur Welt“ am 1. 11. 13 im LernLabBerlin starten.
Dabei werden hoffentlich 8 Schülerinnen und 9 Schüler der 11. Klasse sein, die dieses Projekt als „Challenge“ durchführen können.

Um meine Übersicht-über-den-Projekttag-Prezi hier zeigen zu können, habe ich es jetzt auch mal gewagt und mit Codeschnipseln herumexperimentiert. Aber ich konnte nicht mal mit der Rafaelschen Variante hinkriegen, dass die Prezi-Präsentation zum Laufen kommt. Code snippets richtig zu kombinieren lernt man eben auch nicht mal gleich eben so, und aller Anfang ist schwer. Vielleicht ist ein(e) Informatikerin unter den Schüler_innen, die es besser macht? *hope* ! Die meisten grundlegenden Computer+Internet-Kenntnisse habe ich von Schüler_innen und Referendaren, später auch von meinen Kindern bekommen. Und heute lautet das Motto: Netzprobleme werden im Netz gelöst. Wenn ich meine Frage „wie prezi in wordpress.com einbinden?“ google, bekomme ich allerdings immer Antworten von 2012. Offenbar hat sich inzwischen etwas geändert … vielleicht am Player?

Immerhin fürs erste: Man sieht einen Platzhalter! Wenn man auf den Link oder den unteren Button „Prezi Edu“ klickt, kommt man wenigstens sofort auf die richtige Seite von Prezi.com, um die Präse dort abzuspielen.

Unter der Überschrift „11. Klasse HvS Berlin“ findet ihr jetzt die 8 Blogs, die trotz des längeren Netz-Totalausfalls noch entstanden sind. Hut ab vor dem Durchhaltevermögen der Schüler_innen unter schweren Bedingungen!

Inklusion? Jeder ist anders!

CC BY Mr. Kimberly

„Hello Stranger.“  So begrüßt der Vater seine neugeborene Tochter Zoe. In einem kurzen beeindruckenden Blogpost schreibt Mr. Kimberly über das Neugeborenen-Dasein:

They are unfamiliar with the world that parents live in. […] They are strange to themselves. […] They are learning machine, just newly turned on.

Lernen zu müssen, mit sich selbst und der Welt vertraut zu werden, das ist für jeden Menschen von Anfang an die vorgegebene Aufgabe. Und dabei muss jeder sich aus dem, was ihm widerfährt, seinen eigenen Sinn bilden, indem er auf seine je eigene individuelle Weise damit umgehen lernt.
Schule soll dabei helfen. Wie kann das gelingen, wenn jeder, wirklich jeder, anders ist?

In der Ära der Digitalität sind heute Medienformen entstanden, die es erleichtern, mit  anderen an einer Sache zu arbeiten und dabei dem eigenen persönlichen Sinn zu  folgen. Ein Weblog z.B. erlaubt einer Lerngruppe in ständigem Austausch über eine gemeinsam geteilte Sache zu sein, in der jedes Mitglied dieser Gruppe „sein eigenes Ding“ macht und damit gleichzeitig zu einem gemeinsamen Ergebnis beiträgt. Außerdem ermöglicht dieses Medium auch die Kommunikation der Gruppe mit der Welt.  Offen nach innen und offen nach außen.
Das sind gute Voraussetzungen für alle Strangers – also für uns alle – , sich (uns) selbst und die Welt immer besser zu verstehen. Und je besser wir verstehen, umso besser können unsere Leben gelingen. Mehr geht nicht.

Neue Seite in der Blogwerkstatt: Fragen!

Immer wieder mal freue ich mich, (ehemalige) ReferendarInnen per Mail beraten zu dürfen, wie sie dies oder jenes mit ihrem Blog in der Schule machen könnten.  Aber vor lauter Beratungsbegeisterung vergesse ich manchmal, dass es dabei  viele Fragen gibt, die nicht nur auch für andere KollegInnen interessant, sondern auch von anderen beantwortet werden können. Und dies wegen der Vielfalt der Antworten sicher sogar besser.

Heute hat mich Anne mit drei Fragen zum technischen Umgang mit WordPress angemailt und dabei hat sie eine entscheidende 4. Frage gestellt, nämlich: „Wo in der Blogwerkstatt kann man seine Fragen stellen?“ Da fiel es mir wieder wie Schuppen …

Darum hier also ab jetzt die Frageseite.